Skip to main content

Lebensart und Gebräuche in Antalya

Der mediterrane Flair ist in Antalya allgegenwärtig, was für einen an der Mittelmeerküste gelegenen Ort nicht untypisch ist. Dennoch lässt sich nicht verleugnen, dass die hiesigen Lebensweisen im Laufe der bewegenden Geschichte Antalays durch verschiedene Kulturen geprägt wurden. Der größte Einfluss auf die Lebensart dieser Region dürfte von den Türken und Turkmenen stammen.

Dies führt einerseits dazu, dass unter der Bevölkerung von Antalya der für diese beiden Völker charakteristische Traditionsgedanke eine noch recht große Rolle spielt. Andererseits jedoch setzen sich durch den Einfluss der Massenmedien und des stark entwickelten Tourismus immer mehr neumoderne, westlich geprägte Lebensarten durch. Nichtsdestotrotz sind auch in der heutigen Antalya verschiedene Lebensweisen und Gebräuche festzustellen, die eben typisch für die Region sind. So ist die Teppichknüpferei zum Beispiel immer noch die wichtigste Handarbeitskunst, die vor Ort ausgeübt wird.

Alter Hafen von Antalya

Alter Hafen von Antalya @iStockphoto/Yusuf Demirelli

Antalya zwischen Tradition und Moderne

Auch die in Handarbeit angefertigten Holzlöffel werden hier nach wie vor hergestellt. Was volkstümliche Trachten angeht, so verschwinden diese in Antalya immer mehr von der Bildoberfläche. Zumindest im Alltagsleben – zu besonderen Anlässen werden jedoch die reichlich geschmückten Trachten nach dem Modell „Tripolis“ schon mal gerne von den Einheimischen getragen. Anders sieht es dagegen bei der traditionellen Küche aus. Denn die typisch türkischen Gerichte wie der Kebap oder die mild gewürzte Suppe sind in Antalya sehr beliebt.

Auch das Nationalgetränk Nr. 1 – der Tee oder Cay, wie er in Landessprache genannt wird, hat auch in dieser Mittelmeer-Metropole nichts an seiner Popularität eingebüßt. Wenn dieser auch in allen Schichten und bei beiden Geschlechtern verbreitet ist, so ist das türkische Kaffeehaus – „kahve“ – eine reine Männerdomäne und für diese ein beliebter Treffpunkt, ähnlich der kleinen Eckkneipe hierzulande. Bei Restaurant-Besuchen gilt hingegen für alle: sich die Nase am Tisch zu putzen wird als eine regelrechte Unsitte angesehen.

Die hiesigen Höflichkeitsregeln fordern, dies in einiger Entfernung vom Tisch zu tun. Insgesamt gehört in Antalya genauso wie in den übrigen Landesteilen ein gesittetes, höfliches Miteinander einfach zum guten Ton. Übrigens auch die fast schon berühmte türkische Gastfreundschaft.

Top Artikel in Antalya und Umgebung